Online-Anmeldung

  Einladung

 

Anhörung zur Mehrgefahrenabsicherung in der Landwirtschaft

 - Welche Möglichkeiten zur Risikominimierung gibt es in Zeiten des Klimawandels ?

Dienstag, 13.März 2018, 10-13 Uhr im Landtag

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Liebe Freundinnen und Freunde,

 

in Folge des Klimawandels kommt es weltweit, auch in Baden-Württemberg, immer häufiger zu großer Hitze, Trockenheit, Dürre, Starkregen und Spätfrösten. Die Auswirkungen auf die Landwirtschaft können verheerend sein wie der Spätfrost im April 2017 gezeigt hat. Baden-Württemberg als Land der Sonderkulturen war hier besonders stark betroffen: Der entstandene Schaden im Obstbau beläuft sich landesweit auf 120 Millionen Euro. Das Land hatte daraufhin Frosthilfen für geschädigte Betriebe in Höhe von 53 Millionen Euro auf den Weg gebracht.

Da zu erwarten ist, dass derartige Wetterextreme in Zukunft häufiger auftreten werden, stellen sich zahlreiche Fragen: Wie muss eine längerfristige Strategie zur Risikovorsorge aussehen? Wie können unsere Landwirtinnen und Landwirte besser gegen diese vielfältigen Gefahren abgesichert werden? Welche Maßnahmen müssen zur Risikovorsorge ergriffen werden? Welche Möglichkeiten zur Prävention gibt es? Wie kann das Schadenausmaß minimiert werden?

Ziel der Anhörung ist es, Antworten auf diese Fragen zu finden und zu diskutieren. Hierfür werden  unterschiedliche Ansätze des Risikomanagements von Vertretern der Verbände, der Versicherungsbranche sowie aus der Politik näher beleuchtet.

 

Bei Interesse an der öffentlichen Anhörung bitten wir Sie um eine verbindliche, namentliche Anmeldung bis Sonntag, 4.März 2018.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Es würde uns sehr freuen, Sie bei dieser Anhörung begrüßen zu dürfen.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Martin Hahn MdL, Agrarpolitischer Sprecher  

 

 

 

 

 

 

Programm

 

10:00 - 10:10 Uhr Begrüßung durch Martin Hahn MdL, agrarpolitischer Sprecher der Fraktion     GRÜNE

 

10:10 - 10:30 Uhr Einführung ins Thema

 

10:30 - 11:45 Uhr Anhörung der weiteren Fachreferent*innen (max.10min. p.P.)

  • Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Christoph Burose, Referat Strategie und Koordination Abteilung 4 ( Ländlicher Raum, Absatzförderung, Agrarmärkte)
  •  
  • Landesverband der Erwerbsobstbauern, Franz-Josef-Müller, Präsident
  •  
  • Vereinigte Hagelversicherung WaG, Michael Lösche, Generalbevollmächtigter
  •  
  • Österreichischer Hagelversicherung, Josef Kurz, Landesleiter Steiermark
  •  
  • Badischer Weinbauverband, Peter Wohlfahrt, Geschäftsführer
  •  
  • Württembergischer Weinbauverband, Hermann Pohl, Präsident
  •  
  • Landesbauernverband - angefragt

 

11:45 - 12:45 Uhr Offene Diskussionsrunde

 

12:45 - 13:00 Uhr Zusammenfassung durch Martin Hahn MdL

 

13:00 Uhr Ende und Ausklang mit Imbiss in der Eingangshalle

Anhörung Mehrgefahrenabsicherung in der Landwirtschaft
Anhörung

13. März 2018, 10:00 bis 13:00 Uhr

Landtag von Baden Württemberg

Ihre Teilnahme

* 

Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie - gerne auch mit Begleitung - kommen.

Ihre persönlichen Daten:

  •  
  • * Pflichtangaben

    Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus
  • weiterweiter

Zusammenfassung

Ihre Teilnahme

Ich nehme teil
Ich nehme selbst nicht teil, melde jedoch Teilnehmer an
Ich nehme nicht teil

Ihre Daten

Name:
Funktionsbezeichnung:
Institution:
e-Mail:

Ihre Begleitung

Begleitung

Name:

Bitte geben Sie die E-Mail-Adresse an, an die wir die Bestätigungsmail senden sollen:

Als menschlicher Nutzer geben Sie bitte KEINE E-Mail hier ein - dieses Feld dient dem Spam-Schutz.

  • zurückzurück
  • * Pflichtangaben

    Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus